U12.1 im Heimspiel gegen RSV Borken

U12.1 im Heimspiel gegen RSV Borken

Schon am Donnerstag Abend empfingen die Minilöwen die Gäste vom RSV Borken. Die Borkener zeigten sich als groß gewachsene Truppe und auch technisch gut unterwegs. Da brauchte es eine geschlossene Teamarbeit in der Löwenverteidigung, um die Borkener in Schranken zu halten.

Besonders die vielen Dreierversuche der Borkener wollten eingeschränkt werden. Da leistete unter anderem Philip Schwerstarbeit am Brett, um den gegnerischen Leader Ohm unter Kontrolle zu halten. Erst kurz vor der Halbzeit nutzte man die erste Schwächephase der nur zu sechst angereisten Borkener aus und setzte sich durch ein furioses Achtel auf 50:24 ab.

Nun hieß es die Konzentration nicht zu verlieren und das Team zeigte sich als Einheit. Jeder Löwe konnte sich in der Defense beweisen und in die Scorerliste eintragen. Durch diese geschlossene Mannschaftsleistung  am Ende ein toller 99:63 Löwenerfolg.

Es spielten: Luca, Edwin, Philip, Samuel, Ahmet, Malik, Bela, Elias, Miko und Max