Zweiter Teil der Heimspielwochen gegen BBA Hagen

#LionsLikeYou mit etwas gebesserter Personalsituation

8.Spieltag 1.Regionalliga West

Zeit: 20.10.23, 20 Uhr

Ort: Rosa-Parks- Halle, Fritz-Erler-Str.2, 45701 Herten

Die Ausgangslage:

Nach nun fast einem Drittel der Saison sind die Ausgangssituationen beider Teams mehr als unterschiedlich. Hagen musste sich ersatzgeschwächt nur am letzten Spieltag gegen die HammStars geschlagen geben. Ansonsten reichte es für sechs mehr oder weniger souveräne Siege. Somit grüßen die Gäste vom Sonnenplatz des Tableaus. Unsere Jungs rangieren nach zwei Siegen auf Platz neun der Tabelle. Die Liga ist eng, da muss man sich schnell von den Abgründen frei schwimmen.

Unser Gegner:

Das Gesicht unseres Gegners von Freitag Abend hat sich im Vergleich zum letzten Aufeinandertreffen in der vergangenen Saison stark verändert. Zwar sind mit Dresel (#13), Nedzinskas (#12) und Philipp (#3) bekannte Protagonisten weiter an Bord. An anderer Stelle hat sich die Akademie komplett neu aufgestellt. Aus Berlin kam der aus Biggesee bekannte Vollblutscorer Shawn Scott II (#8) auf die Guardposition. Dieser führt die Scorerliste der 1.Regio mit gut 30 Punkten pro Partie an und packt noch gut 8 Bretter pro Partie drauf. Vom Vizemeister Essen verpflichtete Hagen Michael Agyapong (#15) für den Frontcourt, welcher sich die Minuten auf der Position mit Alexander Kortenbreer (#33), einem ebenfalls erfahrenen Insidehaudegen teilt. Ein Juwel bringen die Gäste mit Dusan Ilic (#5) auf der Guardposition mit. Der erst 14 Jährige Guard und Auswahlspieler gilt als eines der größten WBV-Talente und will unter dem Coachduo Vid Zarkovic und Tome Zdravevski den nächsten Schritt machen.

Die Rudelsituation:

Sagen wir es kurz und knapp, besser, aber noch nicht gut. Leon Schmugge konnte in dieser Woche wieder mittrainieren. Die vakanten Stellen nach dem Abgang von Leon Macikic und dem Langzeitausfall von Josh Ober konnten aber noch nicht neu besetzt werden. Montag konnte aufgrund eines Hallenbodenproblems nicht trainiert werden. Dafür schoss sich das Rudel bei einem Testspielsieg gegen starke Wuppertaler den Frust von der Seele. Heiß ist das Team auf jeden Fall, denn ein freies Wochenende genießt sich am besten mit einem guten Ergebnis in der Tasche.

Coach Singh zum Spiel:

Hagen geht trotz oder gerade wegen der knappen Niederlage gegen Hamm als klarer Favorit in die Partie. Die Sinne werden wieder geschärft sein und sie werden uns nach unserem Heimsieg gegen Essen in der Löwenhöhle nicht unterschätzen.

Auf jeden Fall brauchen wir jeden von euch als sechsten Mann auf dem Court. Seid also dabei, die Halle ist ab 18:30 Uhr geöffnet, Karten gibt es ab 5 Euro und ein für euch kämpfendes Rudel vorprogrammiert.

Wer nicht live dabei sein kann, kann das Spiel wie gewohnt auf dem Löwen-Youtube-Kanel verfolgen.