Löwen suchen Spielerpaten

Entscheide über einen Teil der #LionsLikeYou

Der zweite Vorsitzende der Löwen, Martin Krause, macht es vor, er ist der Pate von David Verhülsdonk, einem der Eigengewächse des Löwenrudels und erklärt euch im Video, wie das mit so einer Patenschaft funktioniert.

Dabei soll es nicht bleiben und daher suchen wir dich, euch, deine Fima.

Um Spielerpate zu werden sind keine Unsummen nötig, man unterstützt den Spieler finanziell oder materiell, soweit es die eigenen Möglichkeiten zulassen.

Im diesjährigen Kader eurer #LionsLikeYou werden einige talentierte junge Spieler mit Löwen-DNA stehen und jedem von den Jungs wäre es durch eine Patenschaft möglich, sich mehr auf den Basketballsport zu konzentrieren.

Aber diese Patenschaften sind nicht auf junge Hertener Spieler beschränkt.

Löwen-Coach Singh bringt da noch eine ganz andere Idee ins Spiel: Spielerpatenschaften geben die Möglichkeit, dem Verein gezielt bei der Verpflichtung oder Verlängerung eines bestimmten Spielers zu helfen.

Im Gegensatz zum normalen Sponsoring haben sie den Vorteil, dass man direkt dazu beitragen kann, einen Spieler, den man besonders gut findet oder zu dem man bspw. aufgrund der regionalen Verbundenheit einen engeren Bezug hat, (weiterhin) in den eigenen Farben spielen zu sehen.“

Also, David Verhülsdonk ist in dieser Saison schon an Martin Krause vergeben, aber die bisherigen und auch die noch vorzustellenden Spieler freuen sich über euch als Paten.

Morgen kommt das nächste Mitglied des neuen Rudels und damit ein weiterer Aspirant für eine Spielerpatenschaft, ggf. ja mit euch als Paten.

Martin Krause verrät wie es geht.

Meldet euch unter: martin.krause@hertener-loewen.de oder 0175/5896820