Spielberichte der U10, U12 und U14-o vom Wochenende

05.12.2017 - 15:54 Uhr - Von: Jens Lahutta

U10 gg. Herner TC 2 63:22 U10 gg. RC Borken Hoxfeld 72:40 (17:4;24:0;7:23;24:13) U12 gg. Herner TC 50:64 (14:15;8:21;14:12;14:16) U14-o gg. Kamp-Lintfort 53:100 (11:24;16:26;13:20;13:30)

U10 gg. Herner TC 2  63:22

Herten mit aggressivem Spiel, Ballgewinnen und Punkten aus Korblegern zu Beginn des Spiels. Schon früh waren die Weichen auf Heimsieg gestellt und Coachteam Karo und Jens konnten nach Belieben wechseln, ohne große Qualitätseinbußen hinnehmen zu müssen.

Am Ende ein durch gute Teamdefense erspielter ungefährdeter Sieg.

Es spielten: Fynn, Leo, Elio, Alex, Toni, Yunes, Emre, Linus, Anton, Henryk

 

U10 gg. RC Borken Hoxfeld 72:40 (17:4;24:0;7:23;24:13)

Zweiter Doppelspieltag für die Junglöwen in Folge. Doch obwohl man schon einen Tag vorher antreten musste, zeigten sich die Hausherren von Beginn an hellwach. Zwei Dreier von Alex, unterbrochen von einem Treffer aus der Ferne von Henryk, stellten das Scoreboard auf 9:4 (5. Minute). Borken bis dahin gefährlich mit gut vorgetragenen Schnellangriffen. Doch Herten dann mit starker und konzentrierter Defense. Daraus resultierte bis zur Halbzeit ein 32:0 Lauf der Löwen.

Damit war das Spiel auf dem richtigen Weg, und das dritte Viertel konnte wieder den Jüngsten gehören. Borken konnte die Phase der Eingewöhnung dann ihrerseits nutzen und mit einem 17:4 Lauf auf 45:21 verkürzen. Klasse, dass der Gegner nie aufsteckte. Doch im letzten Abschnitt schwanden den Gästen die Kräfte und Herten wieder mit Oberwasser. Zum Ende stand der 6. Sieg im 6.Spiel der Hertener U10 zu Buche. Besonders erfreulich, dass sich jeder der 11 Spieler auf dem Scoreboard eintragen konnte. Nur in Sachen Verteidigung muss man lernen, 40 Minuten konzentriert die Gegenspieler zu bearbeiten. 

Es spielten: David, Fynn, Max, Leo, Linus, Toni, Alex, Tim, Felix, Henryk, Fabian

 

U12 gg. Herner TC  50:64 (14:15;8:21;14:12;14:16)

Konzentrierter Beginn der Hausherren, 6:4 Führung durch Lennard, Moritz und Christoph (4.Minute). Dann ausgeglichenes Spiel bis zur 9. Minute und Nebay mit dem 14:10. Doch durch ein 3-Punkt Spiel und einen Korbleger, Herne zur ersten Pause in Führung.

Herne im zweiten Abschnitt dann klar besser. Und Herten zu unaufmerksam im Rückwärtsgang und  zu viele zweite Wurfchancen für den körperlich überlegenen Gegner. Herten zur Halbzeit mit 22:36 zurück.  Doch das Team schwor sich ein und  gab sich kämpferisch. Doch Herne am Korb zu dominant, um den Rückstand entscheidend verkleinern zu können. Nach 33.Minuten war Herten dann aber auf 10 Punkte dran. Leider vergab man in dieser Phase ein paar sehr gut herausgespielte Korbleger und wackelte auch an der Freiwurflinie. So verrann die Zeit, und obwohl man dem starken Herner Team nur 64 Punkte erlaubte, reichte es zum Schluß nur zu einem sehenswerten Buzzerbeaterdreier durch Christoph und der 50:64 Niederlage.

Doch das Coachteam ist sich einig, dass sowohl im Angriff als auch Verteidigung, viele Spieler im Laufe der Hinrunde das nächste Level erreicht haben, "Darauf sind wir stolz!"

Es spielten: Nebay, Lennard, Alex, Laurenz, Alexander, Johannes, Christoph, Moritz

 

U14-o gg. Kamp-Lintfort 53:100 (11:24;16:26;13:20;13:30)

Herten trotz der andauernden Saison noch in der Findungsphase. Trotzdem mit gutem Beginn und 4:0 Führung. Doch Kamp-Lintfort aggressiv in der Defense und konsequent beim „Pick and Roll“ Spiel. Daraus resultiert ein 0:10 Lauf der Gäste, den David und Niklas erst in der 5.Minute stoppen konnten.

Doch Herten mit viel zu foullastigem Spiel. Die Gäste von der Freiwurflinie sehr sicher und Herten verdient im Rückstand. Im zweiten Abschnitt dann wieder ein offeneres Spiel und Herten besser in der Partie doch weiter mit 13 Punkten im Rückstand.  In der Defense zeigte man sich zu unkonzentriert und ließ die Gäste dadurch bis zur Habzeit  auf 50:27 davon ziehen. Auch nach der Halbzeit das gleiche Bild. Herten zu unkonzentriert in der Defense und uninspiriert im Angriff. Kamp-Lintfort nutzte diese Schwächen konsequent und schob sich immer weiter in Führung. Zum Ende eine völlig verdiente 53:100 Niederlage und noch viel Arbeit für Spieler und Trainer der U14.

Es spielten: Niklas, David, Christoph, Moritz, Daniel, Joel, Fabrice, Tim

Nächste Spiele

Lade nächstes Spiel ...

Lade übernächstes Spiel ...

WBV-Pokal: 4. Runde

TuS Hiltrup 1930 e.V (LL) - Hertener Löwen

20.12.2017, 20:30h, Dreifachhalle Hiltrup-Mitte

Bodelschwinghstraße, 48165 Münster

Soziale Netzwerke

Die Saison 2017/2018:

Sa., 16.11.2017, 16:15h, auswärts
H2 - TV Ibbenbüren 2

H3 -  Kein Spielbetrieb

So., 17.12.2017, 18:00h, Augusta
H4 - TuS 09 Erkenschwick

So., 17.12.2017, 18:00h, Ludgerus
H5 - FC Schalke 04 6

So., 17.12.2017, 18:00h, auswärts
H6 - CSG Gelsenkirchen-Bulmke 4

So.,17.12.2017, 12:00h, auswärts
U18 m -  RC Borken-Hoxfeld

So., 17.12.2017, 12:00h, auswärts
U16 m - SV 70 Hagen-Haspe

So., 17.12.2017, 14:00h, Ludgerus
U16 w - Paderborn Baskets

So., 17.12.2017, 12:00h, auswärts
U14 o - BG Dorsten

So., 17.12.2017, 16:00h, Ludgerus
U14 w -  Ruhrpott Baskets Herne

So., 17.12.2017, 14:00h, auswärts
U12 o - Basket Duisburg

So., 21.1.2018, 10:00h, auswärts
U10 - Citybasket Recklinghausen 3

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten die wichtigsten Meldungen per E-Mail!

Hier gelangen Sie zur Anmeldung...