High Five unterliegt Hassel mit 52:61

04.12.2017 - 16:48 Uhr - Von: Stephan Krause

YEG Hassel - Hertener Löwen 5: 61:52 (28:26)

Krankheits- und Verletzungsbedingt reisten am gestrigen Nachmittag gerade einmal sechs High Five Spieler nach Gelsenkirchen und wollten dort bei der YEG Hassel möglichst wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden.

Zu Beginn des Spiels sah auch noch alles ganz gut aus. Die Löwen spielten sich durch schönes Passspiel freie Würfe heraus und konnten diese auch verwandeln. Hassel dagegen hatte im Abschluss zunächst wenig Erfolg und so führten die Gäste aus Herten nach drei Minuten mit 8:2 und nach fünf Minuten mit 12:6. Dann jedoch zeigte sich, dass Hassel doch einen sehr guten Schützen in seinen Reihen hatte und durch dessen zwei schnelle Dreier in Folge war das Spiel plötzlich ausgeglichen. Seine Mitspieler schienen nur auf dieses Erfolgserlebnis gewartet zu haben, präsentierten sich plötzlich wacher und aggressiver. Dadurch forcierten sie ein paar Ballgewinne und zum Ende des Viertels stand plötzlich eine 20:16 Führung für Hassel zu Buche.

Im zweiten Abschnitt gelang es der High Five sich in der Defense zu steigern. Man hielt die Zone nun erfolgreich dicht und auch der Hassler Dreierschütze Wormsdorf trat zunächst nicht weiter in Erscheinung. Schnell hatte man zum 20:20 ausgeglichen. Dann aber folgte auf beiden Seiten eine längere Phase ohne Korberfolg. Hassel erholte sich davon als erstes, aber wenig später trafen auch die Hertener mal wieder aus der Mitteldistanz. Allerdings kassierten sowohl Christian Schmidt, als auch Lukas Böckenholt bereits im zweiten Durchgang ihr drittes Foul und konnten in der Folge nicht mehr mit letzter Intensität verteidigen. Mit einem knappen 26:28 Rückstand ging die High Five in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit sollte sich dann leider das etwas engagiertere Spiel der Gastgeber, die ständig Druck machten und auf Ballgewinne lauerten gegen die etwas zurückhaltenderen Gäste durchsetzen. Erneut bekamen die Hertener Gäste den Hasseler Schützen nicht komplett in den Griff und dazu kamen noch einige Punkte die Hertens Fünfte nach Durchsteckern unter dem eigenen Korb hinnehmen musste.

Zwar war beim Stand von 44:38 nach 30 Minuten noch alles möglich, doch die wacheren Hassler nutzten in der Folge gut ein paar Lücken in der Hertener Defensive. Daraus resultierte ein Stand von 55:43 nach 34 Minuten. Mit einer Umstellung auf Mann-Mann für die letzten Minuten zog die High Five nochmal die letzte taktische Option. Zu mehr als einer Ergebniskosmetik durch drei erfolgreich Dreier von Christopher Hensellek - der auf insgesamt sehr starke 32 Punkte kam - reichte es aber auch damit nicht mehr. Am Ende musste man sich schließlich mit 52:61 geschlagen geben und hofft nun auf einen besseren Start in die Rückrunde beim nächsten Heimspiel gegen Schalke in 14 Tagen.

Es spielten: Schmidt, Kühnapfel 12, Böckenholt 6, Hensellek 32/4, Fröse, Heinemann 2

Nächste Spiele

Lade nächstes Spiel ...

Lade übernächstes Spiel ...

WBV-Pokal: 4. Runde

TuS Hiltrup 1930 e.V (LL) - Hertener Löwen

20.12.2017, 20:30h, Dreifachhalle Hiltrup-Mitte

Bodelschwinghstraße, 48165 Münster

Soziale Netzwerke

Die Saison 2017/2018:

Sa., 16.11.2017, 16:15h, auswärts
H2 - TV Ibbenbüren 2

H3 -  Kein Spielbetrieb

So., 17.12.2017, 18:00h, Augusta
H4 - TuS 09 Erkenschwick

So., 17.12.2017, 18:00h, Ludgerus
H5 - FC Schalke 04 6

So., 17.12.2017, 18:00h, auswärts
H6 - CSG Gelsenkirchen-Bulmke 4

So.,17.12.2017, 12:00h, auswärts
U18 m -  RC Borken-Hoxfeld

So., 17.12.2017, 12:00h, auswärts
U16 m - SV 70 Hagen-Haspe

So., 17.12.2017, 14:00h, Ludgerus
U16 w - Paderborn Baskets

So., 17.12.2017, 12:00h, auswärts
U14 o - BG Dorsten

So., 17.12.2017, 16:00h, Ludgerus
U14 w -  Ruhrpott Baskets Herne

So., 17.12.2017, 14:00h, auswärts
U12 o - Basket Duisburg

So., 21.1.2018, 10:00h, auswärts
U10 - Citybasket Recklinghausen 3

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten die wichtigsten Meldungen per E-Mail!

Hier gelangen Sie zur Anmeldung...