Regionalliga: Overtime bringt Niederlage gegen Grevenbroich

14.11.2017 - 16:54 Uhr - Von: Cedric Hüsken

Das war bitter. Jordan Whelan hatte zwei Sekunden vor Schluss den entscheidenen Wurf auf der Hand, aber verfehlte. In der Verlängerung hatten die Gäste die Oberhand und gewannen das Spiel mit 98-91.

Spielverlauf:

Aufgrund der Sperre von Felix Neumann begann das Löwenrudel diesmal mit Jetullahi, Jimenez, Whelan, Shelukha und Smith. Den besseren Start hatten die Löwen und konnten sich bereits früh mit 10:4 absetzen (3. Minuten). Herten verteidigte als Mannschaft geschlossen, sicherte sich die Rebounds und ließ den Ball vorne gut laufen. Smith und Jiménez ließen den Vorsprung zwischenzeitlich auf 12 Punkte anwachsen (29-17, 8. Minute). Allerdings verkürzte die Elefantenherde bis zum Ende des Viertels auf 29-20.

Im zweiten Viertel ließen die Löwen das vorher gezeigte Teamplay vermissen und verzwickten sich in Einzelaktionen. Gepaart mit einem schwachen defensiven Reboundverhalten in dieser Phase, konnte der Gast aus Grevenbroich Punkt für Punkt aufholen (16. Minute, 37-36). Jordan Whelan, der unter den Augen seinen Vaters ein super Spiel ablieferte, sorgte dafür, dass das Rudel sich vor dem Ende der ersten Halbzeit auf 48-44 absetzte.

„In der ersten Halbzeit haben wir zu viele einfache Punkte kassiert“, monierte Löwentrainer Hüsken. Dies sollte sich zunächst auch nicht ändern. Die Löwen erlaubten sich viele einfache Fehler im Spielaufbau (19 Ballverluste), welche die Elefanten ausnutzen und in Führung gingen (24. Minute 52-54). Das Spiel gestaltete sich zusehends ausgeglichener und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen (30. Minute, 64-66).

Das Spiel stand nun auf Messers Schneide. Grevenbroich konnte sich zwar mit einem 5-0 Lauf etwas absetzen, die Löwen konterten aber und verkürzten durch ansehnliches Mannschaftsspiel auf 78-80.

60 Sekunden vor Schluss lagen die Löwen mit 85-84 in Führung. Gerell Martin verlegte seinen Korbleger, jedoch schlossen die Löwen trotz Offensivrebounds zu überhastet ab. 3 Sekunden waren auf der Uhr, als Nasko Penev den Amerikaner Martin an die Linie brachte. Martin verfehlte den ersten, traf aber seinen zweiten Freiwurf. Unentschieden und Auszeit Löwen. Den Spielzug den die Löwen parat hatten klappte. Jordan Whelan wurde freigespielt und bekam den Ball. Der Ball tänzelte auf dem Ring fiel aber nicht durch die Reuse. Verlängerung.

Zwei übereilte Korbabschlüsse der Löwen, auf die ein 5-0 Lauf der Gäste folgte, waren die Vorentscheidung in der Verlängerung. Am Ende verstrickte sich das Team in Einzelaktionen und verlor eine hoch spannende Begegnung vor knapp 400 Zuschauern mit 91-98.

Es spielten:

Jetullahi 14 Punkte / 8 Rebounds / 8 Assists, Rojahn, Klein, Töps, Strubich 2, Shelukha 6 Punkte / 7 Rebounds, Nolte 0, Penev 11 Punkte/ 5 Rebounds, Pukropski, Whelan 28 Punkte / 5 Rebounds , Porcher 11, Smith 19 Punkte / 13 Rebounds.

Drei Zahlen zum Spiel:

19: 19 Ballverluste sind einfach zu viel. Daran muss unser Löwenrudel unbedingt arbeiten.

50: Insgesamt holten die Löwen 50 Rebounds.

29: Dijon Smith erreichte einen Effektivitätswert von 29 und war damit der effektivste Spieler der Löwen.

Stimme zum Spiel:

Cedric Hüsken: “In den entscheidenen Phasen des Spiels haben wir uns nicht mehr auf unser Teamplay verlassen, sondern uns in viele Einzelaktionen verrannt. 18 Sekunden vor Ende des Spiels haben wir den Ball und die Führung, da müssen wir uns einfach cleverer anstellen. Wenn du am Ende 7 Turnover mehr hast als der Gegner und diese zu Punkte führen, brauchst du dich am Ende nicht beschweren. Trotzdem bin ich, abzüglich der Verlängerung und 5 Minuten in der regulären Spielzeit, nicht ganz unzufrieden.“

Hier gibt es Fotos vom Spiel

Hauptrunde 2017/2018
1. Regionalliga-West

Lade nächstes Spiel ...

Lade übernächstes Spiel ...

WBV-Pokal: 3. Runde

BG Duisburg West (OL) -Hertener Löwen

Fr. 17.11.2017, 20:30h

SH des Franz-Haniel Gymnasiums, Saarstraße, 47198 Duisburg

Soziale Netzwerke

Die Saison 2017/2018:

So., 19.11.2017, 15:00h, auswärts
H2 - BBG Herford 2

H3 -  Kein Spielbetrieb

So., 19.11.2017, 19:00h, auswärts
H4 - FC Schalke 04 5

So., 19.11.2017, 18:00h, Ludgerus
H5 - CSG Gelsenkirchen-Bulmke 4

So., 19.11.2017, 20:00h, Ludgerus
H6 - BSV Wulfen 4

So., 19.11.2017, 13:00h, auswärts
U18 m - TVE Dortmund Barop

So., 19.11.2017, 14:00h, auswärts
U16 m - CB Recklinghausen

So., 19.11.2017, 14:00h, Ludgerus
U16 w - TV Kaiserau

So., 19.11.2017, 15:00h, auswärts
U14 o - ETB SW Essen

So., 19.11.2017, 16:00h, Ludgerus
U14 w -  TSV Hagen 2

So., 19.11.2017, 13:00h, auswärts
U12 o - ETB SW Essen 2

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten die wichtigsten Meldungen per E-Mail!

Hier gelangen Sie zur Anmeldung...

Sparkasse Vest Herten
Hertener Stadtwerke
Rheinland Versicherungen
Bauen und Leben