Derbysieg gegen Citybasket

09.10.2017 - 15:35 Uhr -

Trotz nervöser Anfangsphase vor knapp 900 Zuschauern konnten unsere Löwen am Ende den wohlverdienten Derbysieg feiern.

Partie zusammengefasst

Im Vergleich zur Vorwoche änderte Coach Hüsken seine Startformation auf zwei Positionen. So rutschten Artem Shelukha und Jordan Whelan für Felix Neumann sowie Nasko Penev in die Starting 5.

Die Löwen begannen nervös. Viel zu überhastet schloß das Löwenrudel im Angriff ab und in der Defensive ließ man Recklinghausen zu viele zweite Chancen (2-10, 5. Minute). Nach einer Auszeit die folgen musste, kamen unsere Jungs immer besser in die Partie. Ein 10-0 Lauf am Ende des ersten Viertels brachte unsere Mannschaft zurück in Schlagdistanz (17-19, 10. Minute).

Durch einen Jetullahi "3er" ging das Rudel erstmalig in Führung (14. Minute) und gab diese Führung bis zum Ende des Spiels nicht mehr ab. Die Verteidigung wurde mit fortschreitender Spieldauer stabiler, so behielt man mit 22-16 die Oberhand im zweiten Spielabschnitt.

Nach der Pause drehten vor allem Dijon Smith und Marco Porcher Jiménez auf. Das dritte Viertel gestaltete sich ausgeglichen (22-22). Vor allem ein überragend spielender Konrad Tota (31 Punkte) auf der Seite von Citybasket, hielt seine Mannschaft fast im Alleingang im Spiel.

Im Schlussviertel setzte das Rudel mit einem 13-3 Lauf den Grundstein für den Derbysieg. Zwei Porcher Jiménez "3er" rissen den Löwenfan während dieser Phase aus den Sitzen (75-62, 33. Minute). Die Löwen brachten das Spiel souverän über die Zeit.


Es spielten:

Jetullahi: 5 Punkte / 5 Rebounds / 4 Assists, Rojahn, Klein, Töps, Strubich: 1, Shelukha: 5 Punkte / 4 Rebounds / 3 Assists , Nolte: 2, Penev: 8 Punkte / 3 Assists, Neumann: 7 Punkte / 5 Rebounds, Whelan: 12 Punkte , Porcher: 16 Punkte / 4 Assists, Smith: 25 Punkte / 19 Rebounds.


Drei Zahlen zum Spiel:

37: Dijon Smith war mit einem Effektivwert von 37 der effektivste Spieler auf dem Feld. Seine 25 Punkte erzielte Dijon bei einer Quote von 60%.

5: Fünf Siege in Folge gab es zuletzt in der Saison 2014/2015 als man sich in den Playdowns der Pro B den Klassenerhalt sicherte. Gegner waren damals Stahnsdorf, Itzehoe und Recklinghausen.

18: Insgesamt gelangen dem Löwenrudel 18 Assists gegen Citybasket. Recklinghausen konnte lediglich 10 Vorlagen für sich verbuchen.


Den Kommentar von Headcoach Cedric Hüsken gibt es wieder auf YouTube.

Hier gibt es Fotos vom Spiel

Und Cityinfo.TV berichtete über "Die Mutter aller Derbys" als "Spiel der Woche".

Hauptrunde 2017/2018
1. Regionalliga-West

Lade nächstes Spiel ...

Lade übernächstes Spiel ...

WBV-Pokal: 2. Runde

SC Borchen 1926/32 -Hertener Löwen

Di. 10.10.2017, 20:00h (69:96)

Hertener Löwen weiter in Runde 3

Soziale Netzwerke

Die Saison 2017/2018:

Sa., 14.10.2017, 14:00h, Ludgerus
H2 - Paderborn Baskets 3 (72:97)

H3 -  Kein Spielbetrieb

So., 15.10.2017, 18:00h, Augusta
H4 - ETG Recklinghausen 2 (68:60)

So., 15.10.2017, 20:00h, auswärts
H5 - Citybasket Recklinghausen 4 (37:55)

So., 15.10.2017, 18:00h, Ludgerus
H6 - FC Schalke 04 6 (54:66)

So., 15.10.2017, 12:00h, auswärts
U18 m - SVD 49 Dortmund (78:102)

So., 15.10.2017, 14:00h, auswärts
U16 m - ATV Haltern (78:89)

Sa., 12.11.2017, 16:00h, auswärts
U16 w - TVE Dortmund Barop

Sa., 14.10.2017, 14:00h, auswärts
U14 o - UBC Münster (36:114)

So., 15.10.2017, 16:00h, Ludgerus
U14 w -  VfL AstroStars Bochum 2 (52:34)

So., 15.10.2017, 10:00h, auswärts
U12 o - Barmer TV (58:93)

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten die wichtigsten Meldungen per E-Mail!

Hier gelangen Sie zur Anmeldung...

Sparkasse Vest Herten
Hertener Stadtwerke
Rheinland Versicherungen
Bauen und Leben